Ausbildung, Fortbildung, Weiterbildung:
2-semestriges Studium Erlebnispädagogik, Outdoortraining

Sie möchten Erlebnispädagoge/ Erlebnispädagogin werden oder im Bereich Outdoortraining arbeiten? Sie arbeiten bereits als Coach, Trainer oder Pädagoge und möchten Ihre Methodenkompetenz erweitern?

FAQ

An welche Zielgruppe richtet sich das Weiterbildungs-Studium?

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an:

  • HochschulabsolventInnen, die im Arbeitsfeld Bildung, Ausbildung, Beratung und Personalentwicklung tätig sind oder werden wollen
  • Pädagogen und SeminarleiterInnen, die über Berufserfahrung verfügen und ihr berufliches Handlungsspektrum erweitern wollen
  • Berufstätige aus dem Bereich betriebliche Weiterbildung, Personal- und Organisationsentwicklung
  • Alle die bereits im Bereich Erlebnispädagogik bzw. Outdoortraining arbeiten oder das planen

AbslovenenInnen-Stimmen →

Zugangsvoraussetzungen

Sie bringen einen grundständigen Studienabschluss aus den Bereichen Pädagogik, Soziale Arbeit, Lehramt, Personalentwicklung, Erwachsenenbildung o.Ä. mit und verfügen über Praxiserfahrung in der Arbeit mit Gruppen. Die Zulassung ist in Ausnahmefällen auch ohne einen Studienabschluss möglich. In diesen Fällen bedarf es einer schriftlichen Begründung sowie der ausführlichen Darstellung bisheriger Berufs- sowie Praxiserfahrung.

Was vermittelt der Studiengang?

Das Weiterbildungsstudium Erlebnispädagogik/ Outdoortraining vermittelt:

  • Theoretische Grundlagen der Erlebnispädagogik und des Outdoortrainings
  • Kennenlernen und Erproben typischer Elemente der Erlebnispädagogik: Interaktionsübungen, Problemlöseaufgaben, Lernprojekte, Natursportarten (Kanu, Klettern, Trekking, Biking) und Seilgarten
  • Planen, Strukturieren und Auswerten von erlebnispädagogischen Programmen und Outdoorübungen
  • Reflexion und Transfermethoden, gruppendynamische Prozesse
  • Umgang mit Risiko, Sicherheitskonzepte
  • Selbstverständnis als ModeratorIn und TrainerIn
  • Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen

Wie ist die Weiterbildung organisiert, wie lange dauert die Weiterbildung?

Start und Dauer
Der einjährige Studiengang beginnt und endet jeweils im Februar.

Abschluss
Nach erfolgreicher Teilnahme und bestandenem Abschlusskolloquium wird ein Hochschulzertifikat erteilt.

Studienplätze
Für 20 TeilnehmerInnen

Organisation

  • Kompaktseminare von 2½ – 6 Tagen Dauer, vorwiegend an Wochenenden
  • Informelle, gruppenorientierte Lernformen
  • Beratung
  • Praxisumsetzung in einem eigenen Projekt



Auch das noch…

Individual- und Erlebnispädagogik

Unser Engagement für den Bereich Ausbildung
Wir sind aktiv in der Arbeitsgruppe Aus- und Weiterbildung des Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. beteiligt. Seit dem Studienjahr 2011 ist es möglich, das Studium nach den Qualitätsgrundlagen erlebnispädagogischer Aus- und Weiterbildungen des be abzuschließen.

Zertifizierung beQ Individual- und Erlebnispädagogik

Geprüfte Individual- und Erlebnispädagogik
Als einer der ersten Anbieter haben wir die Zertifizierung beQ des Bundesverband Individual- und Erlebnis-pädagogik e.V. absolviert. Damit haben wir in einem herausforderndem Prozess unsere qualitativen Maßstäbe belegt und anschließend durch einen unabhängigen Auditor prüfen lassen.

Mehr zur Zertifizierung erfahren Sie unter folgendem
Link →

Logo NDS Ministerium

Als Bildungsurlaub anerkannt

Unsere Seminare sind als Bildungsurlaub anerkannt
Die zeitintensiveren Seminarmodule haben die Anerkennung als Bildungsurlaub der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Niedersachsen. Damit sind die Module als Bildungsveranstaltung nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetzes (NBildUG) anerkannt.

Förderung

Möglicherweise ist ihr Arbeitgeber zuschussberechtigt für die Förderung von Fortbildungen durch die NBANK (gilt nur für Niedersachsen). Weitere Informationen hier →

 

Erlebnispädagogik-Outdoortraining
Weiterbildung-Studium
AP: Holger Seidel (Leitung )
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Fakultät Soziale Arbeit
T: + 49 (0)5331 939-37230
Wünschen Sie Informationen zum Thema Erlebnispädagogik/ Outdoortraining? Dann fordern Sie unseren monatlichen Newsletter an.