Absolvent*innen Stimmen

Dank der exzellenten Ausbildung durch Anke und Jens bin ich nun im Besitz von umfangreichen Fähigkeiten, Methoden und Wissen um als Erlebnispädagogin und Outdoortrainerin erfolgreich zu sein. Die Beiden überzeugen sowohl auf fachlicher Ebene mit vielfältigem und tiefgreifendem Wissen in den unterschiedlichsten Disziplinen als auch auf menschlicher Ebene als großartige und empathische Persönlichkeiten.

[Silvia Keller, Personalreferentin]

Was ist ein Outdoortrainer/Erlebnispädagogen oder vielmehr die Frage, wie kann nachhaltiges Lernen funktionieren?
Wer sich diese Frage(n) stellt, ist bei Anke und Jens genau richtig. In ihrer Ausbildung vermitteln beide eine qualitativ hochwertig fundierte Theorie, die mehr als ansprechend erlebbar gemacht wird. Als Teilnehmer durchlebt man selbst den Prozess zum Outdoortrainer / Erlebnispädagogen und mögliche Ziele für spätere Trainings wie Team, Werte, eigene Persönlichkeit, etc. können selbst erlebt werden.
Dabei wird man optimal auf ein späteres Training vorbereitet, erfährt alles nötige Hintergrundwissen und das für mich Wichtigste: erlebt selbst alles praktisch. Handlungs- und Prozessorientierung als roter Faden durch alle Einheiten und Idee, wie Lernen nachhaltig funktionieren kann. Dabei die Möglichkeit, jederzeit ein wertschätzendes Feedback oder Unterstützung zu erhalten. Für mich haben Anke und Jens meinen optimalen Rahmen für mein nachhaltiges Lernen geboten, einen Rahmen, den ich mir selbst als Ziel und möglichen Standard meiner eigenen Trainings gesetzt habe.

Danke Anke und Jens. Danke für die Erweiterung meines persönlichen Horizonts und die Möglichkeit, meine Frage nach dem „Was und Wie“ zu klären.

[Michèle Liebing, Lehrerin]

Besonders, die Fachlichkeit der Trainer*innen hat mir gefallen. Zu den Fachthemen ist zusätzlich immer ein*e Trainer*in hinzu gekommen, die*der auf dem jeweiligen Gebiet spitze ist. Dadurch hatte ich die Möglichkeit von vielen Trainer*innen mit unterschiedlichen Stilen zu lernen, sodass ich mir von allen etwas mitnehmen konnte.

Eine intensive Verknüpfung von Theorie und Praxis war immer Bestandteil der Module. Ich würde es sofort wieder machen!

 [Felix Leifeld, Religionspädagoge]

Anke und Jens sind Profis, das merkt man nicht nur an ihrer unglaublichen Erfahrung, sondern auch an ihrer Arbeitsweise als Dozenten und Trainer. Durch ihre langjährige Zusammenarbeit sind sie ein sehr eingespieltes Trainerteam. Durch ihre jeweiligen Schwerpunkte haben sie den Inhalten der Erlebnispädagogik einen ganz besonderen Glanz gegeben. Die Bereiche Naturcoaching und Positive Psychologier z.B. überhaupt kennen lernen zu dürfen und in die eigene Arbeit einfließen zu lassen, ist für mich nicht nur ein Glück durch die Dozenten sondern auch unheimlich inspirierend.
Auch bei der Ausübung der Natursportarten waren beide mit Leidenschaft bei der Sache und haben vor allem Spaß daran vermittelt. Dadurch hat sich ein wertschätzender Umgang in der ganzen Gruppe etabliert, es gab kein Extremsportlergetue, sondern wir konnten voneinander und zusammen lernen ohne miteinander konkurrieren zu müssen. Als Dozenten sind Anke und Jens immer auf Augenhöhe mit den Teilnehmenden, interessiert und sehend. Dabei wahren sie ein gutes Maß an Nähe zu den Teilnehmenden und Distanz als Dozenten.
Wer eine Weiterbildung zum zurücklehnen und zuhören sucht, ist bei Anke und Jens falsch. Die Ausbildung ist Praxis pur. Dadurch war es aber auch wirklich niemals langweilig und wir waren immer angehalten, irgendetwas zu TUN. Selbst wenn es theoretisch wurde, war es immer so aufbereitet, dass es anschaulich und einleuchtend war. Ob Theorie oder Praxis, wir haben alles auch auf unsere Situation auf unserem Weg zum Erlebnispädagogen bezogen und so das Gelernte gleich angewendet. Mit unserem großen Praxisprojekt wurden wir dann ins kalte Wasser gestoßen und durften in Echt mit einer uns neuen Zielgruppe alles von A bis Z durchführen, unterstützt und (gut) beraten durch Anke und Jens.

Und so erinnere ich mich gerne an Orientierung mit verbundenen Augen, Lagerfeuer und Lichterreise, Verstecken im Dunkeln, leichter werdende Rucksäcke, Nickerchen im Kanu, intensive Zweiergespräche und viele andere Erlebnisse. Ich freue mich sehr, wieder eine Fortbildung bei Anke und Jens zu besuchen.

[Julia Grimpe-Nagel, Umweltpädagogin]

Scroll to Top